Ein Tanzprojekt des Basiskurses Darstellendes Spiel im Bauhaus-Archiv, Museum für Gestaltung

Im Rahmen der Kooperation mit den Bauhaus-Agenten hatte ein DS-Kurs der 11. Jahrgangsstufe unter Leitung von Frau Kirchesch die Gelegenheit, vier Tage im März mit der Choreographin Jo Parkes zusammenzuarbeiten.

Die Jugendlichen erkundeten den aufgrund des Um- und Neubaus leeren Ausstellungsraum des Bauhaus-Archivs.

In Bewegungen wurde die Architektur des Gebäudes nachempfunden, in der Gruppe, aber auch in kleinen Solo- oder Duo-Szenen fanden die Schülerinnen und Schüler der Architektur entsprechende oder auch ihr bewusst widersprechende Bewegungsfolgen.

Jo Parkes nennt dies ein „Reagieren auf die Einladung der Architektur“.

Sowohl sie als auch die Zuschauer*innen waren begeistert über die Offenheit und Experimentierfreudigkeit unserer Schüler*innen.

Weitere vier Aufführungen am Sonntag, den 29.04.2018, im Bauhaus-Archiv

Bei der Abschlussfeier der „Open-House-Wochen“ im Bauhaus-Archiv, Museum für Gestaltung in Berlin-Tiergarten, am 29.04.2018 gab es die Gelegenheit, das Tanzprojekt noch einmal „live“ zu erleben.

Auftritte eines Jazz-Quartetts, Poetry Slam, Filme der Internationalen Avantgarde, Breakdance, die Tanzperformance unserer Schüler*innen sowie ein Ausklang bis 24.00 Uhr mit DJ „Female Macho“ waren Teil des ganztägigen Programmes.

Unsere Schüler*innen traten insgesamt vier Mal mit ihrer Tanzperformance zwischen 16.15 und 18.10 Uhr auf und stellten sich darüber hinaus fast den ganzen Sonntag zur Verfügung, da noch eine Wiederaufnahmeprobe vorher stattfand. Ein aufregender Abschluss des Projekts!